Freitag, 3. November 2017

Pull-apart Cake mit Limetten-Frischkäsetopping

Pull-apart Cake

mit Limetten-Frischkäsetopping

 

 Hallo meine Zuckermäulchen,
seit langen schwebt mir der Pull-apart Cake durch den Kopf und ich sehe immer wieder leckere Variationen davon im Netz. Doch dieser Kuchen sieht nicht nur optisch total lecker aus, sondern passt perfekt in mein Weight Watchers Programm. :)
Durch die Limette hat er eine richtige Frische und der Hefeteig macht ihn wunderbar locker.

Zutaten für den Teig:
18 Stück
15g Zucker
300g Mehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
150ml Milch 1,5%
60g zerlassene Halbfettmargarine
Vanille aus der Mühle
1 Priese Salz
Zutaten für die Füllung:
50g zerlassene Halbfettmargarine
Schalenabrieb von 1 Bio Limette
30g Puderzucker
Zutaten für das Topping
Saft einer 1/2 Limette
85g Frischkäse 4%
40g Zucker
1 EL Milch 1,5%
Zuberitung:
Hefe und Zucker in der Milch auflösen und 10 Min quellen lassen. Mehl, Vanille und Salz in eine Rührschüssel geben. Die Hefemilch zum Mehl gießen. Halbfett Margariene schmelzen. Bitte nur handwarm, da sonst die Hefe abstirbt. Die flüssige Margarine ebenfalls in die Rührschüssel geben. Den Teig so lange schlagen lassen, bis ein glatter Teig entsteht. Sollte er noch etwas zu trocken sein, könnt Ihr schluckweise noch lauwarmes Wasser dazugeben. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.
Wenn der Teig sich vom Volumen verdoppelt hat, wird er aus der Schüssel genommen und nochmal kräftig geknetet. Den Teig auf eine Größe von 60x30cm ausrollen. Nun wird der Teig mit der flüssigen Margarine bestrichen. Lasst etwas Margarine übrig, damit Ihr noch die Kastenform ausfetten könnt. Darauf siebt Ihr dann den Puderzucker. Anschließend verteilt ihr noch den Limettenabrieb auf dem Teig. Der Teig wird jetzt der Länge nach in 6cm breite Streifen geschnitten.
Die Streifen legt Ihr dann aufeinander und teilt den Streifen wieder in 6 gleichgroße Stücke. Die Stücke schichtet Ihr dann in eine Gefettete Kastenform. Nun muss der Teig in der Form nochmals für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.



In der Zeit könnt Ihr den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Nach der Gehzeit, sollte der Kuchen die Kastenform ausgefüllt haben. Nun wird der Kuchen für 35 Minuten gebacken. Ich habe ihn nach 20 Minuten eine Schiene weiter nach unten gesetzt, damit er nicht zu dunkel wird und von unten auch gar zieht. Nach dem Backen den Kuchen in der Form auskühlen lassen.


Zum Schluss wird der Frischkäse mit der Milch, dem Limettensaft, dem Zucker glatt gerührt und mit Hilfe eines Pinsels auf dem Kuchen gestrichen.

Der Kuchen ist wirklich leicht zu machen, er braucht nur seine Zeit zum Gehen.

Ich hoffe Euch gefällt mein Rezept und  backt den Pull-apart Cake nach :)

Eure Heidi
 #cake #pullapartcake #backen #kuchen



Donnerstag, 3. August 2017

Johannisbeer-Pudding-Schnecken

Johannisbeer-Pudding-Schnecken 

 
Guten Morgen ihr Lieben,
hatte noch ein Schälchen Johannisbeeren daheim und hab überlegt, was ich mit ihnen backen könnte. Dabe sind diese leckeren Johannisbeer-Pudding-Schnecken entstanden
auch diese passen super in mein Weigt Watchers Programm
Johannisbeer-Pudding-Schnecken 20 Stück
 
Zutaten Hefeteig:
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 50g Zucker
  • 125 ml lauwarme Mich (1,5%)
  • 350g Mehl
  • 50g Butter (Halbfett Margariene)
  • 1 Priese Salz
Zutaten Pudding:
  • 2 Päckchen Puddingpulver
  • 80g Zucker (Xucker light)
  • 500ml Milch (0,3% )

  • 200g frische Johannisbeeren
Zubereitung:
  • Puddingpulver nach Packungsanweisung zubereiten. In eine Schüssel füllen und etwas auskühlen lassen.
  • Zubereitung Hefeteig:
  • Hefe zerbröckeln und mit Zucker in Milch auflösen und 10 Min quellen lassen.
  • Mehlvund Salz in eine Rührschüssel geben und die Hefemilch hinengießen lassen.
  • Butter (Halbfett Margariene) schmelzen. Bitte nur handwarm, da sonst die Hefe abstirbt. Die flüssige Butter ebenfalls in die Rührschüssel geben.
  • Den Teig unterschlagen und so lange schlagen lassen, bis ein glatter Teig entsteht. Sollte er noch etwas zu trocken sein, könnt Ihr schluckweise noch lauwarmes Wasser dazugeben.
  • Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheitzen.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmal durchkneten. Danach den Teig zu einem Rechteck von 50cm x 30cm ausrollen.
  • Pudding durch ein Haarsieb streichen und auf die Teigplatte verstreichen, dabei am Rand 1cm frei lassen.
  • Die Johannisbeeren waschen und zupfen. Danach ebenfalls auf dem Puding verteilen.
  • Den Teig von der langen Seite zu einer Rolle aufrollen.
  • Nun den Teig in 20 Scheiben schneiden und mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ich habe dafür zwei Bleche gebraucht.
  • Die Schnecken nun nochmals 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  • Danach werden die Schneckchen 20-30 Minuten golbraun gebacken.
  • Nach dem Backen auf ein Auskühlgitter legen.
Wer möchte, kann die Stückchen noch mit einer Puterzuckerglasur bestreichen.
Ich hoffe euch gefällt mein Rezept und probiert es aus
 
Eure Heidi

Schoko-Kirsch-Kuchen

Schoko-Kirsch-Kuchen

Guten Morgen ihr Lieben,
gestern hatte ich mal wieder Zeit einen leckeren Kuchen zu backen.
Ein Schoko-Kirsch-Kuchen
Er ist nicht nur richtig lecker sondern passt super in mein Weight Watchers Programm.
 
 
Zutaten:
  •  350g Kirschen entsteint
  • 120g Halbfettmargarine / Butter
  • 4 Eier
  • 100g Zucker (in meinem Fall Xucker 140g )
  • 30ml Rum oder Rumaroma
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Backkakau
  • 50g Raspelschokolade
  • 1 EL Puderzucker

 
Zubereitung:
  •  Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Gugelhupfform mit 1 TL Halbfettmargariene einfetten und mit eine EL Mehl auspudern.
  • Eiweiß steif schlagen.
  • Margarine mit Zucker und Rum cremig schlagen.
  • Eigelb nach und nach unterrühren.
  • Die Trockenen Zutaten miteinander vermischen und abwechselnd mit dem steifen Eiweiß unter die Eigelbmasse heben.
  • Zum Schluss noch die Kirschen vorsichtig unterrühren.
  • Den Teig in die Kuchenform geben und den Kuchen 60 Minuten backen lassen.
  • Den Kuchen raus nehmen und vollständig abkühlen lassen. Erst dann kann der Kuchen aus der Form gestürzt werden.
  • Mit Puderzucker bestreuen und genießen
  • Ich hoffe euch gefällt das Rezept und backt den Kuchen nach.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Heidelbeer-Müsli-Muffins

 

Heidelbeer-Müsli-Muffins

 
 
Guten Morgen ihr Lieben,
seit sechs Wochen bin ich bei den Weight Watchers und hab auch schon erfolgreich abgenommen. Unter anderem mit diesen leckeren Müsli-Heidelbeer-Muffins. Da kann man sich auch mal etwas süßes gönnen
#wwmagazin #Weightwatchers
Das Rezept ist aus der Broschüre Genusswoche 2 und ich möchte es euch nicht vorenthalten.

 
 
 
 
Heidelbeer-Müsli-Muffins
 
Zutaten:
80g Halbfettmargarine
1 reife Banane
150ml Buttermilch
1 Ei
60g Honig
200g Dinkelmehl
100g zarte Haferflocken
1TL Backpulver
1 TL Natron
250g Heidelbeeren
 
Zubereitung:
  • Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  • Margarine, Honig und Ei schaumig schlagen.
  • Banane mit der Buttermolch pürieren.
  • Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und abwechselnd mit der Bananenmilch zu der Eimasse einrühren.
  • Heidelbeeren vorsichtig unterheben.
  • Muffinblech mit Förmchen auslegen und den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
  • Die Muffins auf der mittleren Schiene nun für 35 Minuten backen.
Die Muffins sind super schnell gemacht und man kann sie mit guten Gewissen essen. Natürlich nicht alle auf einmal ))
Eure Heidi

Donnerstag, 16. Februar 2017

Starwars Torte

Starwars Torte


Hallo meine Lieben, 
habe für meinen Mann zum Geburtstag eine Star Wars Torte gemacht. 
Unten: Cewbacka mit Schokocreme und Bananen 
Mitte: Storm Trooper mit Vanille Himbeer 
Oben: BB 8 mit Waldmeister und Erdbeeren.

Eure Heidi



Donnerstag, 19. Januar 2017

New York Cheescake mit Heidelbeeren


New York Cheescake mit Heidelbeeren


Hallo Ihr Lieben,
lezte Woche war ich bei einer guten Freundin zum Geburtstag eingeladen und sie wüschte sich einen New York Cheeskake. Da sie aber Brombeerkompott dazu reichte machte ich zei Kuchen. Einen für mich mit Heidelbeeren und einen für sie ohne Topping. 
Hier noch das Rezept dazu.





New York Cheescake mit Heidelbeeren
Zutaten:
1 Packung Hobbits Kekse von Brandt
80 g geschmolzene Butter
1 Priese Salz
600g Doppelrahmfrischkäse
1 Becher Cremé Fraiche
Schale einer Biozitrone
2 Päckchen Vanillezucker
80g Zucker
500g Heidelbeeren


Zubereitung:
  • Kekse in einem Mixer fein zermahlen oder in einem Gefrierbeutel mit dem Wellholz zerkleinern.
  • Zerlassene Butter und Salz mit den Keksbröseln vermischen und in eine gefettete Springform geben und am Boden festdrücken.
  • 30 Minuten kalt stellen.
  • Backofen auf 150°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Frischkäse, Cremé Fraiche, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale bei niedriger Stufe kurz verrühren. Nach und nach die Eier vorsichtig unterrühren. 
  • In ein tiefes backblech 2cm Wasser einfüllen. Ein Kuchengitter auf das Blech stellen und darauf achten, dass das Kuchengitter nicht mit Wasser bedeckt ist.
  • Die Creme auf den gekühlten Boden geben und auf das Kuchengitter stellen.
  • Das Backblech in das untere Drittel schieben und 60-70 Minuten backen.
  • Den Ofen wärend des Backens nicht öffnen, damit die Feuchte Luft im Ofen bleibt.
  • Nach dem Backen den Kuchen handwarm abkühlen lassen und dann für mind. 8 Stunden kühlen.
  • Nach dem Kühlen erst den Springformrand ablösen.
  • Vor dem Servieren die Heidelbeeren darauf geben. Wer mag kann unter die Heidelbeeren noch etwas Marmelade geben, dann bleiben sie besser haften.

Ich hoffe Euch gefällt mein Rezept und backt diesen Kuchen vlt. mal nach.
Eure Heidi <3

Zwetschgenkuchen


Zwetschgenkuchen




Hallo Ihr Lieben,
endlich kommt mal wieder ein Rezept von mir. Entschuldigt mich bitte, aber ich habe mich beruflich verändert und hatte überhaupt keinen Kopf für Blogberichte.
Aber jetzt habe ich wieder ein super leckeres Rezept für Euch.
Zwetschgenkuchen :)







Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel
Zutaten: 26er Springform 
Mürbeteig:
120g Butter
1 Ei
80g Zucker
180-200g Mehl
1 Priese Salz
1 kg Zwetschgen entsteint
3 EL Semmelbrösel ungewürzt
Butterstreusel
100g kalte Butter
150g Mehl
80g Zucker
1TL Zimt

Zubereitung Mürbteig:
Butter und Zucker schaumig rühren.
Übrigen Zutaten dazu geben und glatt rühren.
Teig in Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
26er Springform mit Backpapier auslegen. Den Springformrand mit Butter einstreichen.
Den gekühlten Mürbeteig dritteln.
2/3 auf den Boden der Springform gleichmäßig verteilen.
den Rest des Teiges an den Rand legen. Der Teig muss nicht bündig abschließen, es recht 2/3.
Auf den Boden nun die Semmelbrösel geben, damit der Boden später nicht durchweicht.
Zwetschgen von Außen nach innen setzen.
Für die Butterstreusel, alle Zutaten miteinander vermengen, bis ein bröseliger Teig entsteht.
Die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
Nun den Kuchen bei 180° Ober/Unterhitze im vorgeheiztem Backofen für 45-60min backen.

Mögt Ihr auch so gerne Zwetschgenkuchen? Am Liebsten mit Schlagsahne?
Eure Heidi <3